FIDE-Meister Leonardo Costa

Leonardo Costa ist FIDE-Meister und krönt seine höchst erfolgreiche Saison! Ein kleiner Rückblick auf die vergangenen Monate:

Costa – Zhou
Sieger der nationalen U14 Meisterschaft

Im August stand die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft an; Leonardo gewann ungeschlagen als Erstgesetzter die U14 auch überzeugend mit 7,5/9 und einem halben Punkt Vorsprung. In der finalen Partie kam es gegen Lepu Coco Zhou zum Duell. Aus der Eröffnung kam Leonardo mit großen Entwicklungsvorsprung, wie verwandelte er diesen hier in Material?

Weiter ging es dann Anfang Oktober in Neumünster auf der Deutschen Ländermeisterschaft. Leonardo führte die bayerische Jugendnationalmannschaft am ersten Brett – vor bekannten Schachidolen wie WGM Jana Schneider – zum Sieg. Dadurch gewann Bayern mit sieben Siegen und 14 von 14 Mannschaftspunkten souverän die DLM. Dabei holte Leonardo beachtliche 4,5/7 Punkten gegen deutlich ältere U20 Spieler. Leonardo hat damit die magische 2300 Elogrenze überschritten, wodurch die Weltorganisation ihm den FIDE Meistertitel verlieh. Zudem führt er als DWZ-stärkster die nationale U14-Ratingliste an.

Am vergangenen Wochenende erkämpfte er dann noch mit der Landesauswahl der Erwachsenen den Sieg beim Bodenseecup. Bei diesem Vierländerturnier spielen jedes Jahr Bayern, Baden, Württemberg und die Schweiz mit. Mit 100% Brettpunkeausbeute war er bester Turnierspieler. Dafür bekam er vom Ausrichter Uwe Pfenning (Präsident Baden) die Siegertrophäe überreicht. Ein ausführlicher Bericht ist auf der BSB-Webseite nachlesbar.

 

 

 

Bilder: DEM Siegerbild und Titel von Edin Pezerovic, Bodenseebild von Irene Steimbach, Costa-Zhou von Lichess

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen