Erstes Millennium Meisterturnier beendet – Turnierbericht von Jana Schneider

Am Mittwoch, den 30.03., wurde die letzte Runde in Rosenheim gespielt. Am Ende dürfen sich Benedikt Huber und Jana Schneider über ihre ersten Normen für den Titel Internationaler Meister freuen, sowie Schiedsrichter Simon Pernpeintner über eine Norm für den Titel Internationaler Schiedsrichter. Nikola Nestorovic gewinnt das Turnier ohne Niederlage mit 7/9 Punkten. Es folgt ein Bericht über die zweite Turnierhälfte und Endergebnisse. Ein kleiner Spoiler, die Endtabelle gleich zu Beginn:

6. Runde

Nach der fünften Runde war Benedikt Huber mit 4,5/5 noch alleiniger Tabellenführer. In der folgenden Partie musste er sich aber Großmeister Nikola Nestorovic geschlagen geben. Hier spielte Nikola den Gewinnzug 41.Se7! Wegen der Mattdrohung auf g8, blieb Benedikt nichts anderes übrig, als in ein verlorenes Springerendspiel abzuwickeln mit 41…Dh5+

Alle anderen Spielenden einigten sich auf Remis. Wie konnte Johannes Lerch hier mit Weiß gegen Max Hess am einfachsten ins Remis abwickeln?

Zwischenstand und Normenchancen Teil 1

Dadurch ergab sich wieder ein offenes Rennen um den Turniersieg. 4,5/6 Punkte hatten neben Benedikt und Nikola, auch Jana Schneider und Leonardo Costa erreicht. Wichtiger als der Turniersieg war für Benedikt, Jana und Leonardo aber das Erreichen einer IM Norm. Während Benedikt und Jana dafür noch 1,5 Punkte aus den drei verbliebenen Runden brauchten, hatte es Leonardo schwerer. Er musste noch 2 Punkte holen.

7. Runde

Wieder mehr entschiedene Partien gab es in der siebten Runde.

In einem spannenden Duell um die Tabellenspitze spielten Benedikt und Leonardo gegeneinander. In einer ausgeglichenen Stellung verlor Leonardo durch eine Unachtsamkeit seinen d5 Bauern. Diesen Vorteil ließ sich Benedikt nicht mehr nehmen.

Jana Schneider konnte sich gegen ihren Vereinskollegen Lars Goldbeck durchsetzen. Mit welcher Taktik schaffte sie es hier mit Weiß, entscheidenden Vorteil zu erlangen?

Nicht an Spannung zu überbieten war aber das Duell der beiden Großmeister Michael Prusikin und Nikola Nestorovic. In der scharfen sizilianischen Rauzer Eröffnungsvariante behielt Nikola erst den kühleren Kopf. In beiderseitiger Zeitnot spielte er ein spektakuläres Damenopfer, was Michael wieder Remischancen versprach.  Wie hätte Michael hier mit Weiß ein Dauerschach erreichen können?

Zwischenstand und Normenchancen Teil 2

In der achten Runde brauchten Jana und Benedikt also nur noch ein Remis, um sich ihre erste IM-Norm zu sichern. Gegen die Großmeister Nikola und Michael sollte das aber sicher nicht einfach werden. Durch seine Niederlage in der vorherigen Partie konnte Leonardo die für ihn normerfüllenden 6,5 Punkte nur noch mit zwei Siegen erreichen – gegen Johannes Lerch und seinen Trainer Michael!

Runde 8

Mit einem Remis konnte sich Benedikt schon eine Runde vor Schluss sechs Punkte und damit seine erste Norm für den Internationalen Meistertitel sichern. Herzlichen Glückwunsch! In dieser Stellung bot ihm der Großmeister und Kadertrainer Remis an.

Im Spiel um die Tabellenführung konnte sich Nikola gegen Jana durchsetzen. Wie schaffte er es hier mit Weiß, großen Vorteil zu erreichen?

Soham profitierte von einem Einsteller seines Gegners Petro in Zeitnot. Wie konnte er sich hier mit Schwarz den vollen Punkt sichern?

Das Duell der Zimmerkollegen gewann Max gegen Lars in einer wilden Partie, in der auch Lars die Chance zu gewinnen hatte. Am längsten spielte mal wieder der ausdauerstarke Leonardo. 111 Züge lang versuchte er zu gewinnen, aber auch sein Gegner Johannes bewies Ausdauer und vor allem gute Verteidigung in einem Damenendspiel mit Minusbauer und rettete die Partie ins Remis.

Zwischenstand und Normenchancen Teil 3

Eine Runde vor Schluss führte also Nikola mit einem halben Punkt Vorsprung vor Benedikt. Dritte war aktuell Jana, der noch ein halber Punkt zur IM-Norm fehlte. Chancen auf einen Podestplatz hatte auch noch Leonardo.

9. Runde

In ihrer letzten Partie trennten sich Jana und Benedikt schnell Remis. Sie sicherte sich damit die IM-Norm, er den zweiten Platz in diesem hochkarätigen Turnier und ein ELO Plus von 66 Punkten. Nikola schaffte es nicht, sein Turmendspiel mit Mehrbauern gegen Max Hess zu gewinnen. Das Remis reicht ihm aber zum alleinigen Turniersieg. 5 Siege und 4 Unentschieden sprechen für sich. Als einziger Spieler blieb er ungeschlagen.

Michael landete mit einem Sieg gegen seinen Schüler Leonardo noch auf dem vierten Platz. Wie hätte Leonardo hier mit Schwarz noch ums Remis kämpfen können?

Soham Das konnte das Turnier nach einem Letztrundengewinn gegen Lars Goldbeck mit 50% Punkteausbeute abschließen. Nach seinem Albtraumstart mit 0,5/4 zeigte er eine sehr gute Leistung in der zweiten Turnierhälfte. Was hat Soham hier mit Weiß gezogen, um sich klaren Vorteil zu sichern?

Die letzte Partie des Turniers lief zwischen Johannes Lerch und Petro Lohvinov. Nach über fünf Stunden Spielzeit konnte sich schließlich Johannes durchsetzen. Wie schaffte er es in diesem Endspiel mit Weiß seinen Vorteil zu verwerten?

Endstand

Hier noch einmal die Endtabelle. Im Gegensatz zur Halbzeit konnte sich Nikola ganz an die Spitze setzen. Auch Soham und Max erzielten in der zweiten Turnierhälfte mehr Punkte als zu Beginn. Jana und Benedikt können sowieso sehr zufrieden sein mit den Top Platzierungen und vor allem den beiden Normen. Noch mehr von dem Turnier hatten sich nach den ersten Runden wohl Leonardo und Petro erhofft. Am Ende kann natürlich nicht jeder zufrieden sein. Aber von allen kann man sagen, dass sie ambitioniertes Schach gespielt haben und ihr Bestes gegeben haben. Es sind viele spannende Partien entstanden, das sieht man vielleicht auch an den gezeigten Taktikaufgaben aus den Turnierpartien.

Dankeschön für das tolle Turnier!

Zuletzt nochmal ein Dankeschön an unsere Schiedsrichter Christian Krause und Simon Pernpeintner. Herzlichen Glückwunsch an Simon, der sich bei diesem Turnier eine Norm zum Internationalen Schiedsrichter sicherte.

Danke an alle Spielenden, die sich spannende und faire Partien lieferten.

Dankeschön für die Organisation dieses tollen Events an Peter Eberl, der sich auch vor Ort um uns gekümmert hat. Danke an das Öffentlichkeitsteam, das die mediale Berichterstattung übernommen hat.

Dankeschön an Max Hess für seine Twitch Rundenanalysen jeden Abend auf SchachdeutschlandTV und alle Spieler, die ihn dabei als „Gäste“ unterstützt haben.

Dankeschön an den Gasthof Höhensteiger in Rosenheim, wo wir spielen, schlafen und essen durften. Die Turnierbedingungen wurden sehr gelobt.

Dankeschön an die Firma Millennium, nach der das Turnier benannt wurde. Wir durften nicht nur auf den Millennium Brettern  spielen, sondern wurden auch finanziell unterstützt. Für die finanzielle Unterstützung auch ein Dankeschön an den Deutschen Schachbund, den Bayerischen Schachbund und die Bayerische Schachjugend.

Zuletzt Dankeschön an alle anderen, die bei Organisation, Durchführung oder medialen Berichterstattung mitgeholfen haben, um dieses tolle Turnier veranstalten zu können.

Wir hoffen auf eine Wiederholung dieses spannenden Schach Events!

 

Lösungen zu den Aufgaben:

Lerch, Johannes – Hess, Max: 1.Lxa5 Lxa5 2.Kf6 Ld2 3.Kg7 Lxg5 4.Kxh7 und außer dem schwarzen Läufer bleibt nichts mehr übrig

Schneider, Jana – Goldbeck, Lars: 1.Sxd5 Lxd5 2.Lxd5 Dxd5 3.Lh2 und Schwarz schafft es nicht, den Läufer auf e7 zu retten (nach Kf8 folgt Dh6+)

Prusikin, Michael – Nestorovic, Nikola: 1.Dd1 Te1 2.Dg4+ Kf8 3.Dc8+ Ke7 4.cxd6+ und der schwarze König entkommt dem Dauerschach nicht

Nestorovic, Nikola – Schneider, Jana: 1.Dxe7 Dxe7 2.Txe7 dxc4 3.Txd6 und das Endspiel ist sehr gut für Weiß

Lohvinov, Petro – Das, Soham: 1…Txb4 2.Lxb4 Tc1+ und der Turm c8 wird geschlagen

Prusikin, Michael – Costa, Leonardo: 1…Lxf2 2.Kxf2 Txh2+ 3.Kg1 Te2

Das, Soham – Goldbeck, Lars: 1.Lb3 verbessert den Läufer und zielt auf den d5 Bauern

Lerch, Johannes – Lohvinov, Petro: 1.Tg6 und nach 1…h3 2.Txg4+ Kxg4 3.c7 h2 4.c8D+

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen