[UPDATE] Ländervergleichskampf zwischen Bayern und Württemberg (U16)

von Edin Pezerović und Lars Goldbeck

Nachdem der erste Online-Vergleichskampf so gut lief folgte auch bald der nächste. Diesmal spielte unsere U16 Auswahl gegen eine aus Württemberg. Genauso wie beim ersten Mal wurde im Scheveninger System gespielt. Ebenso wurde beibehalten, dass es einen Livekommentar auf Twitch gibt. Dieser wurde diesmal von Philipp Müller übernommen. Vielen Dank!

Unser Team bestand aus Lisa Adelhardt, Laura Sophia Bauer, Siri Marleen Prinzen, Narek Gewondow, Ruben Andrade, Leo Navarro Jahnke, Arne Deschler und Markus Albert sowie Ainhoa Karlinger de la Quintana, die ab der 7. Runde Schnellschach Leo ersetzte.

Die württembergische Auswahl trat mit Maria-Johanna Dohon, Evelin Bakó, Kai Brügmann, Timur Kocharin, Tim Gavrin, Luca Doll, Julius Weißenberger und Calvin Wolff sowie Isabelle Bakó, die Julius Weißenberger für die letzten vier Blitzrunden ersetzte.

Unsere Auswahl kam dabei auf einen Schnitt von 1714, die württembergische auf einen von 1594. Auf dem Papier waren wir also Favorit. Konnten wir dieser Rolle gerecht werden?

Zuerst stand Schnellschach(15+5) auf dem Programm. Die ersten beiden Kämpfe gingen höchst umkämpft (keine Remis, an diesem Kampfgeist kann man sich noch eine Scheibe abschneiden 😉 ) unentschieden aus. Dann drehte Württemberg zum Ende des Tages noch einmal richtig auf und schloss den ersten Tag mit einem deutlichen 7-1 Sieg zum Zwischenstand von 15-9 ab.

Doch unsere Spieler ließen sich davon nicht unterkriegen und gaben am zweiten Tag nochmal alles und ließen sich auch fast alle nicht vom Zeitplan aus dem Konzept bringen. Leo hatte irgendwie die falsche Zeit im Kopf und war unerreichbar, sodass Edin innerhalb von kürzester Zeit Ersatz organisieren musste und seine Schülerinnen Emily und Ainhoa fragte. Emily hatte zwar gerade ein Pferd zur Hand, aber das war leider zu groß, um damit Schach zu spielen und leider hatte sie auch auf dem Reiterhof keinen Empfang. Ainhoa antwortete umgehend, sodass es Edin gelang in kürzester Zeit einen Ersatz zu organisieren! Ainhoa trug auch dazu bei, dass Bayern noch zum Schnellschach Endstand von 31-33 verkürzen konnte. Gratulation an Württemberg, die bewiesen haben, dass DWZ-Zahlen nicht alles sind!

Wieder mal musste es das Blitzen für die Bayern richten. Blitzen die jüngeren genauso gut wie die alten bayerischen Hasen?

Sie haben sich zumindest was abgeschaut 🙂 Bayern entschied das Blitzen mit 37-27 und damit auch den gesamten Kampf mit 68-60 für sich! Gratulation! Kurioserweise musste Philipp auch spontan ein Brett austauschen, sodass Julius kurzfristig durch Evelins Schwester Isabelle ersetzt wurde.

Besonders überzeugte Markus, der sowohl im Blitzen(7/8) als auch im Schnellschach(6,5/8) Topscorer war und so insgesamt auf 13,5/16 Punkte kam. Im Blitzen musste er sich diesen Titel mit Ruben teilen, der auch auf 7 Punkte kam. Auf der württembergischen Seite war Kai Brügmann der Topscorer, wenn man beide Kategorien zusammen zählt mit 10,5/16. Im Blitzen war Kloppo (muss gegen Bayern ja auch irgendwie sein 😉 ) mit 6/8 der beste Württemberger, im Schnellschach Timur Kocharin mit 6,5/8. Tolle Leistung von allen! Auch besonders hervorzuheben ist Ainhoas Leistung mit 6,5/10! +3 wenn man eigentlich gar nicht geplant hatte Schach zu spielen ist ein super Ergebnis!

Aufgrund der geheimen bayerischen Blitzstärke gibt es schon Überlegungen Blitzen von nun an nur halb so viel in die Wertung einfließen zu lassen, um es fairer zu machen. Apropos fair, der Wettkampf lief sehr fair, sodass alle viel Spaß hatten und hoffen, dass es demnächst nochmal so ein schönes Event gibt. Besonders hervorzuheben beim Fairnessaspekt ist Tim Gavrin, der statt einen kampflosen Punkt zu bekommen wartete bis ein Ersatz für Leo gefunden war. Vielen Dank für diese faire Geste!

Wen die Einzelergebnisse interessieren, diese sind unter hier einsehbar.

Vielen Dank an alle Organisatoren! Besonders hervorzuheben sind hier die Hauptorganisatoren: unser Kadertrainer Edin Pezerović, der zusätzlich den Wettkampf geleitet und hat und so einen fairen, problemlosen Verlauf ermöglicht hat, Philipp Müller, als Kommentator und Organisator der württembergischen Seite und Lars Goldbeck. Außerdem natürlich vielen Dank an alle Spieler und den Landesverband Württemberg, ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre.

Wie letztes Mal können Interessierte den Stream auf Philipps Twitchchannel ( https://www.twitch.tv/hungrychesslions ) unter frühere Übertragungen finden.

Übrigens lange warten muss man auf den nächsten Vergleichskampf nicht, denn nächstes Wochenende misst sich die bayerische U20 mit der aus Baden-Württemberg. Wir hoffen, dass wieder einige uns zuschauen uns die Daumen drücken oder andersweitig unterstützen!


Ein Vorbericht von Jana Schneider

Am 12. und 13. Februar wird eine U16 Auswahl der Bayerischen Jugendspieler eine Mannschaft aus Württemberg herausfordern.

Nach dem Vorbild des Länderkampfes zwischen Bayern und Sachsen-Anhalt vom 22. und 23. Januar haben wir bei einem weiteren Landesverband nachgefragt: Württemberg. Relativ spontan haben Landestrainer Edin Pezerovic auf der bayrischen Seite und Philipp Müller für Württemberg ihre Teams zusammengestellt und den Vergleichskampf gemeinsam organisiert. Acht Spielerinnen und Spieler werden sich am Freitag und Samstag im Schnellschach und Blitzen messen auf der Online Plattform lichess.org. Zusätzlich zu zwei U16-Spielern und vier U14-Spielern, gehören zu jedem Team mindestens zwei Mädchen.

Am Wochenende danach (19. und 20. Februar) werden dann auch die „Großen“ (U20) von Bayern und Baden-Württemberg gegeneinander spielen.

Wir freuen uns auf einen fairen Wettkampf mit vielen spannenden Partien.

Unser bayrisches Team:

  1. Markus Albert (U16): SC Ansbach 1855 e.V.
  2. Lisa Adelhardt (U16w): SC Erlangen 48/88
  3. Siri Marleen Prinzen (U14w): SK Tarrasch 1945 München
  4. Arne Deschler (U14): SC Noris-Tarrasch Nürnberg
  5. Leo Navarro Jahnke (U14): MTV Ingolstadt
  6. Ruben Andrade (U14): TV Tegernsee
  7. Narek Gewondow (U14): SGem 1882 Fürth
  8. Laura Sophie Bauer (U12w): SK Neumarkt e.V.

Unsere Gegner aus Württemberg:

  1. Maria-Johanna Dohon (U16w)
  2. Kai Brügmann (U14)
  3. Timur Kocharin (U14)
  4. Tim Gavrin (U14)
  5. Luca Doll (U14)
  6. Julius Weißenberger (U14)
  7. Calvin Wolff (U12)
  8. Evelin Bakó (U12w)

Der Zeitplan für alle, die die Partien live verfolgen wollen. Es ist auch ein Live-Stream mit Kommentatoren aus Württemberg geplant.

Freitag, 12.02.21

– Begrüßung um 17.30 Uhr

Schnellschach (15 Minuten + 5 Sekunden Bonus/Zug):

– 1. Runde um 18.00 Uhr

– 2. Runde um 18.45 Uhr

– 3. Runde um 19.30 Uhr

Samstag, 13.02.21

Schnellschach (15 Minuten + 5 Sekunden Bonus/Zug):

– 4. Runde um 10.00 Uhr

– 5. Runde um 10.45 Uhr

– 6. Runde um 11.30 Uhr

Mittagspause

– 7. Runde um 14.00 Uhr

– 8. Runde um 14.45 Uhr

Pause

Blitzschach (3 Minuten + 2 Sekunden Bonus/Zug):

– 1. Runde um 17.00 Uhr

– 2. Runde um 17.15 Uhr

– 3. Runde um 17.30 Uhr

– 4. Runde um 17.45 Uhr

– 5. Runde um 18.00 Uhr

– 6. Runde um 18.15 Uhr

– 7. Runde um 18.30 Uhr

– 8. Runde um 18.45 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen