Endergebnisse der DVM 2019

Die DVM 2019 sind zu Ende, aus bayerischer Sicht war die U20 sehr erfreulich. So schaffte es der SC Bavaria Regensburg auf das Treppchen, Gratulation an dieser Stelle. Nicht minder stark die Leistung der SF Augsburg, die mit Freiplatzticket anreisten und auf dem fünften Platz landeten. Bleibt zu hoffen, dass die Gruppe Südost (Bayern/Sachsen) nächstes Jahr wieder drei Startplätze bekommt.
Dank an alle bayerischen Schachfreundinnen und -freunde, die an diesen Titelkämpfen teilnahmen und dafür weite Wege in Kauf nahmen. In der U12 dürften die bayerischen Vertreter unter Wert geschlagen worden sein, es ist bitter, wenn die Spitzenbretter fehlen, aus welchen Gründen auch immer.

Tapfer schlugen sich auch unsere U10-Teilnehmer unter 40 teilnehmenden Mannschaften, hier gingen der SV Isental (12.) und der SK Gräfelfing (15.) mit einer positiven Bilanz aus dem Rennen.

Bei den Mädchen erreichten in der U20w Bavaria Regensburg (9.) und bei der U14w der SK Tarrasch 45 München (9.) immerhin noch einstellige Plätze.

Die genauen Ergebnisse findet Ihr hier.