Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen.

Über 360 Kinder und Jugendliche spielen mit bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften vom 19.10.-01.11.2020 im Sauerland Stern Hotel in Willingen.

Informationen aus den Altersklassen: https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dem/

Unsere Spieler:  https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dem/lv/bayern/

Fangen wir mit den Jüngsten an. 3 Siege aus 4 Partien zum Auftakt bei den Jungs und 1,5/2 bei den Mädchen!

In der U 16 holten wir  ebenfalls 1,5/2 und bei den Mädchen 1,4 /4 (leider bereits ein bayerisches Duell).

Die U18 brachte noch kein Erfolgserlebnis und in der U18w starteten wir mit 1/3. Jana wurde ihrer Favoritenrolle in ihrem letzten Jahr bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften gerecht.

Rundenbericht 2.Runde:

In der 2. Runde der DEM 2020 konnten die bayrischen Spielerinnen und Spieler wieder einige Punkte sammeln. In der U18 nutzte Benedikt Huber einen groben Einsteller des Gegners und holte damit seinen ersten Punkt. Magnus Junker hatte schnell eine schlechtere Stellung und konnte trotz etwas Gegenspiel die Partie nicht mehr rumreißen.

In der U18w zieht Jana Schneider mit 2/2 los und auch Berrak Albayrak konnte einen halben Punkt sichern. Maria Kühne darf nach einem spielfreien Punkt am Nachmittag wieder ran.

In der U16 steht Tobias Kolb nach zwei soliden Partien bei der vollen Ausbeute. Petro Lohvinov spielte eine schöne Partie, entschied sich aber dafür, das Remisangebot seines Gegners aufgrund seiner schlechten Zeit anzunehmen. Maximilian Lohr muss nach zwei Niederlagen erst noch etwas warm werden.

In der U16w führt Svenja Butenandt mit 2/2 die bayrischen Spielerinnen an, knapp dahinter steht Jana Bardorz mit 1,5/2, Iva Cheredzhiyska steht nach einer großartigen Partie bei 1/2 und auch Liliane Pavlov konnte nach einer Eröffnungsfalle erfolgreich ihren ersten Punkt eintüten.

In der U14w musste sich Siri Marleen Prinzen nach einem Erstrundensieg in der zweiten Partie leider geschlagen geben, Emily Alferova steht nach zwei Remisen bei ungeschlagenen 1/2.

In der U14 verlor Clemens Lerchl nach langem Kampf gegen seinen deutlich stärkeren Gegner, steht aber bei 1/2. Danylo Bilous hatte spielfrei und steigt am Nachmittag wieder in den Ring. In einer 55-Züge Kampfpartie gab Leonardo Costa einen halben Punkt ab, steht aber bei soliden 1,5/2. Der Star der bayrischen Delegation ist aber eindeutig zu diesem Zeitpunkt Markus Albert, welcher nach einer überragenden ersten Runde seinem 500 Elo stärkeren Gegner nach der Zeitkontrolle eine Lehrstunde im Endspiel erteilte. Seine dominante Stellung demonstrierte er mit 57…Tc3! , wonach Weiß nur noch wenige Züge aushielt.

Hier ist das zweite Update zur Doppelrunde am Mittwoch.

In der U18 fehlt unseren Akteuren weiterhin etwas das Glück. Benedikt wurde im frühen Mittelspiel von seinem Gegner überspielt und musste eine Niederlage quittieren. Magnus hatte spielfrei und wird in der vierten Runde mit einem Punkt wieder starten.

In der U18w zeigt Jana weiter ihre schachliche Klasse, indem sie die dritte Partie mühelos gewinnt. Berrak spielte eine sehr starke Partie, in der sie in beiderseitiger Zeitnot die Übersicht behielt, sie rangiert jetzt bei 50%. Maria hat gegen eine starke Gegnerin leider verloren.

In der U16 haben wir mit Tobi ein heißes Eisen im Feuer, er liegt nach einem weiteren Sieg mit 3 aus 3 an der Tabellenspitze. Auch Petro spielt ein sehr ordentliches Turnier und steht nach seinem Sieg ungeschlagen bei 2 aus 3. Maxi hat leider noch nicht seine Form gefunden und steht bei 0 aus 3.

In der U16w ist unsere Delegation mit vier Spielerinnen sehr stark vertreten. Svenja musste nach zwei Auftaktsiegen gestern ein Remis hinnehmen, womit sie aber immer noch ganz vorne mitspielt. Liliane gewann eine Musterpartie im Najdorf und steht mit 2/3 sehr gut da. Jana musste leider eine Niederlage einstecken, hat aber noch genug Zeit, um wieder zur Spitze zu stoßen. Sie steht bei 1,5/3. Iva musste sich nach langem Kampf leider geschlagen geben und hat 1 aus 3.

In der U14 setzt Markus Albert seinen sensationellen Lauf fort und gewann nach einem Einsteller des Gegners schnell. Leonardo konnte nach dem Remis in der Vormittagsrunde einen der Elo-stärksten Spieler im Turnier mit Schwarz bezwingen und lieft mit 2,5 aus 3 den Führenden im Nacken. Danylo konnte nach ruhigem Partieverlauf mit seinem Remis eher zufrieden sein, er steht nun bei 1,5 aus 3. Clemens versäumte leider einige Chancen und verlor dann zwei Bauern und die Partie. Er steht bei 1 aus 3.

In der U14w verloren unsere beiden Akteure Siri und Emily ihre Partien und werden nun damit „belohnt“, dass sie gegeneinander spielen dürfen. Beide stehen bei 1 aus 3.

Jetzt heißt es Daumen drücken für die vierte Runde!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen