BJMM U16 2021 – Endrunde

SC Ansbach mit Brettpunktlandung

Wesentlich ausgeglichener als die U14 war heuer die U16 besetzt, jeder konnte jeden schlagen. Nach dem ersten Spieltag sah es allerdings noch nach einem Durchmarsch der Ansbacher aus, die Vaterstetten klar und Gastgeber Kelheim denkbar knapp besiegten. Vaterstetten wiederum gewann klar gegen Tegernsee und diese wiederum klar gegen Kelheim. Der letzte Spieltag wartete aber mit einigen Überraschungen auf. So konnte Gastgeber Kelheim mit dem erst zwölfjährigen Benedikt Huber am Spitzenbrett gegen Vaterstetten einen 3:1-Sieg einfahren und sich so noch auf Rang drei vorkämpfen. Auch der TV Tegernsee versuchte alles, am Ende gewann man zwar knapp gegen Ansbach, aber zum Gesamtsieg fehlte am Ende ein halber Brettpunkt. Dennoch fahren mit beiden Mannschaften um die Spitzenspieler Markus Albert (Ansbach) und Jannik Danninger (Tegernsee) zwei gute Mannschaften in den hohen Norden nach Kiel.

U16-Ansbach SC 1855 Ansbach

U16-Tegernsee TV Tegernsee

U16-Kelheim SK Kelheim

U16-Vaterstetten SC Vaterstetten-Grasbrunn

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen