BJMM U14 – Endrunde 2021

Ein halber Brettpunkt entscheidet

Eine überaus knappe Entscheidung um den Titel konnte man heuer in der U14 erleben. Leider musste Gastgeber Kelheim ohne seinen Spitzenspieler Benedikt Huber antreten, der in der U16 gebraucht wurde und war demzufolge chancenlos. Die übrigen drei Vereine lieferten sich ein Kopf-an-Kopfrennen. Dabei sah es nach dem ersten Spieltag nach einem Titelgewinn für den SC Erlangen aus, der neben Kelheim auch den Konkurrenten SK Tarrasch München mit 3:1 im vermeintlichen Endspiel deutlich schlagen konnte. Tarrasch hatte zuvor gegen den FC Ergolding deutlich mit 3,5:0,5 gewonnen. Leider fehlte den Erlangern am Sonntag ein wichtiger Spieler, so dass man sich an den beiden hinteren Brettern gegen Ergolding mit 0:2 geschlagen geben musste. Während Tarrasch München gegen Kelheim mit 4:0 gewann und sich so den Titel sicherte, musste Erlangen sogar noch um den zweiten Platz nach einem Remis am Spitzenbrett zittern. Doch Johannes Keck konnte mit feiner Endspielbehandlung seine Partie gewinnen und so Platz zwei vor dem FC Ergolding sichern.

U14-Tarrasch     SK Tarrasch 45 München

U14-Erlangen   SC Erlangen 48/88

U14-Ergolding   FC Ergolding

U14-Kelheim   SK Kelheim

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen