DEM: Tag der Entscheidung

Um 9:00 Uhr heißt es heute in Willingen “Bretter frei zur letzten Runde!”

Mit Jana Bardorz (U16w), Leonardo Costa (U12) und Svenja Butenandt (U14w) spielen drei bayerische Spieler(innen) um den Meistertitel!

Auch bei den Offenen Turnieren mischen mit Cedric Oberhofer (A), Sebastian Astner (B) und Eric Navarro Jahnke (C) drei Spieler ganz vorne mit. Dazu haben noch viele unserer Starter Chancen auf tolle Platzierungen.

Live-Partien

Bayerische Schachjugend auf Facebook mit “gefällt mir” markieren, um aktuelle Nachrichten zu bekommen.

Der Stand vor der letzten Runde:

In der U10w sind Svea Jannicke (10.) und Laura Sophie Bauer (12.) bisher sehr gut platziert. Im Kampf um einen Top10-Platz warten in der Schlussrunde aber nochmal zwei sehr schwere Gegnerinnen. Katharina Lichtenegger (25.) musste nach hervorragendem Start zuletzt vier Niederlagen einstecken. Wir drücken die Daumen für einen erfolgreichen Abschluss des Turniers.

Eine Top10-Platzierung haben auch unsere drei U10-Starter im Blick. Leo Navarro Jahnke (7.) und Abhiraaj Arora (8.) winkt bei einem Sieg sogar ein Bühnenauftritt (Top5). Benedikt Huber ist mit einem halben Punkt weniger aktuell 12.

In der U12w belegen Tina Ding und Siri Marleen Prinzen die Plätze 13 und 14. Während das bei Siri genau ihren Setzlistenplatz entspricht, ist Tina weit über allen Erwartungen unterwegs. Vielleicht geht in der letzten Runde noch mehr?!

Lucas Foerster-Yialamas (Hessen) heißt der Führende in der U12. Und der einzige, der seinen Titelgewinn noch verhindern kann, ist Leonardo Costa. Mit einem Sieg im direkten Duell würde er nach Punkten gleichziehen und die Buchholzwertung müsste über den Titel und die Farbe der Medaillen entscheiden. Mit Florian Fuchs (7.) sitzt an Brett 3 der nächste Bayerische Spieler, der es auch noch auf die Bühne schaffen will. Quang Bach Duong (41.) und Ruben Andrade (52.) werden vielleicht nicht ganz zufrieden sein, aber das kann sich ja noch ändern.

Auch in der U14w muss sich die Tabellenführerin dem bayerischen Angriff stellen. Svenja Butenandt (3.) hat im Moment einen halben Punkt weniger als ihre Gegnerin Luisa Bashylina. Ein Sieg gegen die Vize-Europameisterin und Silber wäre sicher … Lisa Adelhardt steuert als Zwölfte auf ihr Ziel “erste Hälfte” zu. Neşe Pınar Albayrak musste nach sehr gutem Start zuletzt dreimal ihren Gegnerinnen gratulieren und liegt im Moment auf ihrem Startrang 21.

Unser einziger Starter in der U14, Hannes Hetzner, belegt im Moment auch genau seinen Setzlistenplatz 12. In der letzten Runde geht es nicht nur um einen einstelligen Tabellenplatz, sondern auch einen wichtigen Punkt im Länderranking, damit Bayern für 2020 zumindest wieder zwei U14-Startplätze bekommt.

In der 7.Runde ging es nochmal gut, in der 8.Runde ist es dann aber doch passiert: Jana Bardorz musste ihre erste Niederlage hinnehmen. Tabellenerste in der U16w ist sie trotzdem noch, allerdings ist der Vorsprung auf einen halben Buchholzpunkt geschrumpft. Und in der letzten Runde kommt es jetzt auch noch zum bayerischen Duell mit Vitalia Khamenya (9.).

Solche Sorgen haben unsere U16-Spieler nicht. In der zweiten Hälfte gesetzt haben Benedikt Huber (18.) und Lukas Köhler (19.) zuletzt aber ordentlich Fahrt aufgenommen und könnten heute noch die 50% erreichen und sogar überschreiten.

Nicht so richtig in Fahrt gekommen sind Ekaterina Alferova (17.) und Verena Gauchel (24.) in der U18w, auch wenn beide ohne Ambitionen nach vorne angereist waren. Zum Abschluss geht es jetzt noch gegeneinander.

In der U18 spielt Zarko Vuckovic ein starkes Turnier. Als Siebter hat er vor der letzten Runde nur einen halben Punkt Rückstand auf den Zweitplazierten IM Ashot Parvanyan – seinen Schlussrundengegner. Lars Goldbeck ist mit 4 Punkten 16. – sein Startrang. Jana Schneider (20.) müsste heute gewinnen, um ihre Vorjahrespunktzahl (4,5) zu wiederholen.